Home » Die Konstruktiven Grundlagen Des Warme- Und Kalteschutzes Im Wohn- Und Industriebau by J S Cammerer
Die Konstruktiven Grundlagen Des Warme- Und Kalteschutzes Im Wohn- Und Industriebau J S Cammerer

Die Konstruktiven Grundlagen Des Warme- Und Kalteschutzes Im Wohn- Und Industriebau

J S Cammerer

Published January 1st 1936
ISBN : 9783642896033
Paperback
122 pages
Enter the sum

 About the Book 

Wer die schweren bautechnischen, hygienischen und warmeschutz technischen Fehler kennt, mit denen zahlreiche GroBsiedelungen der letzten Jahre behaftet sind, wird darin eine geniigende Rechtfertigung fUr die vorliegende Arbeit sehen. Der Stand derMoreWer die schweren bautechnischen, hygienischen und warmeschutz technischen Fehler kennt, mit denen zahlreiche GroBsiedelungen der letzten Jahre behaftet sind, wird darin eine geniigende Rechtfertigung fUr die vorliegende Arbeit sehen. Der Stand der wissenschaftlichen Forschung gibt heute aIle notwendigen Unterlagen, um die Moglichkeiten beliebiger Rohstoffe und Konstruktionen ohne kostspielige Experimente warmeschutztechnisch beurteilen zu konnen. Was bislang fehlte, ist eine Sammlung dieser Ergebnisse in einer Form, die dem Architekten eine einfache Anwendung ohne aIle Spezialkenntnisse ermoglicht. Wenn sich also das vorliegende Buch diese Aufgabe setzt, so ergibt sich daraus beinahe zwangslaufig der gewahlte Aufbau: Der Kern des Buches muB mit Hille iibersichtlicher Zahlentafeln unter Vermeidung jeder formelmaBigen Rechnung aIle erforder Ermittlungen durchfiihren lassen. Zuvor aber miissen die physi lichen kalischen Zusammenhange, die zuweilen sogar in Veroffentlichungen namhafter wissenschaftlicher Institute _ in Widerspruch mit den tat sachlichen Verhaltnissen dargestelIt werden, soweit erortert werden, daB sich die notwendigen konstruktiven Folgerungen ableiten lassen. Dabei ist der Begriff des Warmeschutzes auf jegliche Beeinflussung des Warme stromes in einen Bauteil ausgedehnt, umfaBt also auch z. B. das Problem der Warmedehnung von Baukonstruktionsteilen. Auf diese Weise unterscheidet sich das Buch von dem so verdienst volIen alteren Werk von K. Hencky: Die Warmeverluste durch ebene Wande (Miinchen: R. Oldenbourg 1921), das in der AufrolIung der Probleme vorbildlich ist und die Forschung ungemein befruchtet hat, das aber-gerade deswegen fUr die heutigen Bediirfnisse der Baupraxis zu viele rechnerische Betrachtungen enthaIt und in den Zahlenwerten naturgemaB iiberholt ist. Ebenso auch von neueren kIeineren ZusammenstelIungen, die den Stoff bei weitem nicht erschopfen.